Mein Zaubergarten - Märchen und Musik in Braighausen

 Braighausen - damit können die meinsten nichts anfangen. Das ist eine Scheune am Rande von Bartholomä in Richtung Wental. Aber nicht irgendeine Scheune! Es ist eine zu einem zauberhaften Märchendorf ausgebaute Scheune mit fast acht Meter hohen Fachwerkhäusern, mit Balkonen, Erkern und Vorsprüngen - ausgebaut vor einigen Jahren von dem Künstler Hubert Braig. Daher kommt der Name.

 
In dieser Scheune  laden die Erzählgemeinschaft, das Veehharfenensemble Saitenzauber der Musikschule Essingen und der AK Kunst und Kultur, Barthlolomä zu einem Märchenabend. 
Ute Hommel, Simone Maier und Lilo Schick-Krause erzählen Märchen unter dem Titel "Mein Zaubergarten". Sie werden von den Klängen von Saitenzauber begleitet. Die Bewirtung erfolgt durch die Traditionsgaststätte Schwarzer Adler aus Bartholomä, zu dem Braighausen gehört.
Samstag, 8. Juni 2024 um 19 Uhr, Einlass 18 Uhr
Karten zu 10 € gibt es im Schwarzen Adler, Bartholomä, bei den Mitgliedern des Veehharfenensembles und bei den Märchenerzählerinnen.


Märchen im Tiefen Stollen

 

Schon die Einfahrt ist aufregend. Alle Besucherinnen und Besucher bekommen einen Helm auf und einen Umhang. Dann geht es mit "Glückauf" in den Stollen. Wie früher die Bergleute rattern jetzt die Besucher ins Innere des Berges, vorbei an feuchten Felsen, Sinter - immer mal wieder den Blick in Abzweigungen freigebend. 

In der Halle ist alles für die Märchen von Höhlen und Dunkelheit vorbereitet. Die beiden Erzählerinnen Ute Hommel und Carmen Stumpf entführen in die Unterwelt, lassen Dämonen, Trolle und andere unheimliche Gestalten lebendig werden.

Die Einfahrt ist am Freitag, 17. Mai 2024 um 16.30 Uhr. Da auf dem Zug nur 31 Plätze zur Verfügung stehen, empfiehlt es sich, den Vorverkauf direkt am Tiefen Stollen zu nutzen oder Karten vorzubestellen unter Tel 07361/970249 (Montag Ruhetag). Die Einfahrt kostet für alle 6 €, der Kostenbeitrag von 5 € für die Märchen wird im Bergwerk eingesammelt. Warme Kleidung ist empfehlenswert!

Neresheimer Märchentage: Von Zaubertrank und Hexenbesen


Die spät kommenden Besucherinnen und Besucher mussten abgewiesen werden, eine ganze Reihe von Gästen musste stehen - es war gerammelt voll in Sepps Keller in Neresheim. Im gruseligen Ambiente dieses gemauerten Gewölbekellers erzählten Ute Hommel und Carmen Stumpf Märchen von Hexen, Zauberern und anderen unirdischen Gestalten. Und große wie kleine Märchenfreunde hingen an ihren Lippen, wenn von einer unterseeischen, der Holle ähnlichen Gestalt in einem irischen Märchen  oder von einer netten Hexe aus Schottland berichtet wurde, die ihren neugierigen Mann dann doch nicht im Stich ließ. Die beiden Erzählerinnen führten gekonnt durch eine Vielfalt europäischer Hexengeschichten, während die Zuschauerinnen und Zuschauer sich an Hexenbowle erfreuten.

Märchentermine Mai 2024


Donnerstag, 2 Mai um 18 Uhr: Märchen von Hexen und Zauberern in der Begegnungsstätte Bürgerspital. 

Ute Hommel erzählt an diesem Termin Märchen für Freunde gruseliger und spannender Märchen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung vor dem Bürgerspital statt, bei schlechtem Wetter im Saal im 3. OG. Im Kostenbeitrag von 5 € ist eine Überraschung aus der Küche dabei.

 

Samstag, 4.5. ab 14 Uhr: Märchen und Sagen rund um die Kocherburg Aalen/Unterkochen

An diesem Tag ist von 11 - 18 Uhr ein Fest rund um die Kocherburg mit Burgführungen, Kunsthandwerkern, allerhand mittelalterlichen Gesellen und Speis und Trank für Groß und Klein. Carmen Stumpf erzählt ab 14 Uhr Märchen und Sagen. 

 

Sonntag, 5.5. um 14 Uhr: An der märchenhaften Remsquelle, Forellenzucht Essingen 

Wieder beginnen die Märchenwanderungen von der Forellenzucht Essingen zur Remsquelle, die sich sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit erfreuen. Ute Hommel erzählt neben dem Märchen von der schönen Nixe Surilaya unterwegs und an der Quelle weitere Märchen. An der Märchengalerie dürfen dann alle ihr Märchenwissen unter Beweis stellen. Dauer ca. eine Stunde. Eintritt frei. Es empfiehlt sich, für den Rückweg entlang der Kugelbahn 20 ct-Stücke mitzunehmen. Weitere Termine: Jeden ersten Sonntag im Monat bis Oktober, jeweils 14 Uhr.

Treffpunkt: 14 Uhr, Forellenzucht Essingen

 

Freitag, 17.5. Tiefer Stollen „Märchen von Höhlen und Dunkelheit“, Einfahrt 16.30 Uhr

Nach der Einfahrt in den Tiefen Stollen erzählen Ute Hommel und Carmen Stumpf Märchen von Geschöpfen, die in der Dunkelheit der Höhlen und dem Untergrund leben. Dauer mit Ein- und Ausfahrt ca. zwei Stunden. Die Einfahrt kostet 6 €, Kostenbeitrag für die Märchen 5 €.  Warme Kleidung wird empfohlen.

 

Mittwoch, 22.05. um 15 Uhr am Limestor „Vierbeinige Gladiatoren“

Am gläsernen Limestor bei Dalkingen erzählt Ute Hommel Märchen von Tieren aus der Römerzeit. Märchen für alle Märchenfreunde ab 5 Jahren. Der Eintritt ist frei.

 




Märchentermine April 2024

Freitag, 12. April um 18 Uhr: Katzenmärchen in der Museumsgalerie Wasseralfingen, Stefansplatz 5

Katzen sind beliebte und geliebte Haustiere. Trotzdem haben sie sich ihre Unabhängigkeit bewahrt. Durch ihr samtweiches Erscheinungsbild einerseits, durch ihre scharfen Krallen und ihre Raubtiernatur andrerseits umgibt sie stets etwas Geheimnisvolles. Im Märchen haben sie viele Gesichter: Sie treten als listige Kater auf, als Begleiter von Hexen, aber auch als gutwillige Helfer.

Als Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Alles für die Katz“ erzählt Ute Hommel in der Museumsgalerie Wasseralfingen Katzenmärchen aus aller Welt. Der Eintritt ist frei.

 

 Sonntag, den 28. April 2024 von 14 Uhr bis 16 Uhr                                                                     Bastel- und Märchennachmittag für Kinder im Treffpunkt F in der Alten Schule Neresheim (Schulstraße 10)­                                                                                                 Während dieser zwei Stunden erzählt Carmen Stumpf euch Märchen. Ihr dürft unter Anleitung des Teams vom Treffpunkt F kleine Kostbarkeiten basteln und euch beim Kinderschminken verwandeln lassen. Bringt bitte eine Stofftasche mit eurem Namen für die gebastelten Werke mit.                                                                  Für Kinder ab 6 Jahren, Kostenbeitrag 7 €, Anmeldung: kultur@neresheim.de

 


Dienstag, den 30. April 2424 um 20 Uhr
                                                                                             Von Zaubertrank und Hexenbesen                                                                                                       Im Kellergewölbe „Sepps Keller“ in der Kürschnergasse 14 in Neresheim                              Passend zur Walpurgisnacht erzählen Ute Hommel und Carmen Stumpf von der Erzählgemeinschaft Ostalb gruselige Märchen. Hexen, Zauberer und andere unirdische Gestalten lassen die beiden durch ihre Erzählkunst vor dem inneren Auge der Zuhörerschaft entstehen und durch das Kellergewölbe geistern. Für das leibliche Wohl ist Hexenbowle vorbereitet.                                                               Kostenbeitrag 5 €



 

 

Frühlingsmärchen zum Weltgeschichtentag

20.März 2024
Reizende Märchen von Märzenbechern, Tulpen und Blumensamen, ein volles Haus, leckeres Frühstück - ein gelungener Vormittag!  Ute Hommel und Simone Maier erzählten in der Stadtbücherei Aalen zum Weltgeschichtentag, der seit 20 Jahren weltweit erinnern soll an die Bedeutung des gesprochenen Wortes.

 

Märchentermine März 2024

Mittwoch, 6. März 2024 um 15 Uhr in der Begegnungsstätte am Spritzenhausplatz, Aalen: Märchen von starken Frauen                                                                                                                                       Der 8. März ist der internationale Frauentag.   Er wird weltweit gefeiert.  Ute Hommel erzählt Märchen von Frauen, die durch Mut, manchmal auch listenreich ihr Leben in die Hand nehmen. Zwischen den Märchen besteht die Möglichkeit, über die Märchen zu sprechen. In der Pause serviert das Team der Begegnungsstätte eine kleine Überraschung. Sie ist im Eintritt von 5 € enthalten                                                                                                                             

Samstag, 9. März 2024 um 19 Uhr in der Alten Schule in Neresheim: Ein Märchen-Wohlfühl-Abend                                                                                                                      An diesem Abend werdet ihr in der Alten Schule mit Musik und Gedanken zum Märchen die Treppe hinauf geleitet. Oben empfangen euch Trommelklänge und leiten zum Märchen über. Die Erzählung, meditative Elemente und Trommel bilden eine Einheit, zum Wohlfühlen und um in dieses Inuit - Märchen einzutauchen. Eintritt ist frei. Da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine Anmeldung unter info@carmen-stumpf.de                    Carmen Stumpf, Susanne Stern, Karin Bahmann

Dienstag, 19. März 2024 um 9 Uhr im ev. Gemeindezentrum Neresheim: Frauenfrühstück                                                                                                                       In einer gemütlichen Frühstücksrunde erzählt Carmen Stumpf Märchen von Frauen, die ihren Weg gehen und dabei nicht um nützliche Ideen verlegen sind. Und natürlich darf am 21. März , dem Tag der Frühlings- Tag und -Nachtgleiche, ein Märchen vom Kreislauf des Jahres und des Lebens nicht fehlen.

Mittwoch, 20. März 2024 um 10 Uhr Stadtbibliothek Aalen Märchen und Frühstück zum Weltgeschichtentag „Der Frühling kommt“ 

Dieser Tag ist seit nunmehr 20 Jahren weltweit der Kunst des mündlichen Erzählens gewidmet. Das Ziel ist, Geschichten (mit) zu teilen und sich am Reichtum der Bilder, Sprachen und Geschichten zu erfreuen. In Aalen laden die Stadtbücherei und Ute Hommel und Simone Maier von der Erzählgemeinschaft Ostalb „Märchenbrunnen“ ins Torhaus ein. Bei einem Frühstück und einem bunten Märchenreigen unter dem Thema „Frühling“ werden Märchen frei erzählt. Der Eintritt ist frei.



 

 

Märchentermine Februar 2024


 Freitag, 2.2.24 um 18.30, Café Samocca, Aalen: Märchen von Feen und Elfen. Die Erzählerinnen Ute Hommel, Simone Maier und Carmen Stumpf entführen in eine Welt, die Sterblichen nur selten zugänglich sind. Begleitet werden sie dabei von zarter Musik der Tisch- und Veehharfengruppe „Die Zupfdohlen“. Eintritt 5 €, Anmeldung nicht erforderlich.

 

˜ Dienstag, 6.2. 24 um 17 Uhr Literaturtreff in der Stadtbibliothek Aalen:

„Märchen von Kindern“ mit Ute Hommel. Kinder im Märchen – manche begünstigt und mit einer Glückshaut geboren, andere schon bei der Geburt abgelehnt. In vielen Märchen spielen Kinder eine wichtige Rolle, als Erben, als Konkurrenten, als Hoffnungsträger oder als Enttäuschung. Märchenerzählerin Ute Hommel beleuchtet das Thema anhand einiger Märchenbeispiele. Der Eintritt ist frei.

 

˜ Donnerstag, Am 15. 2. 24 um 19.30 in der Begegnungsstätte am Ulrichsberg 1 in Neresheim "Märchen am Abend". Ein Märchen wird erst dann zu einem Erlebnis, wenn wir es hören. Denn ursprünglich wurden Märchen mündlich überliefert. An diesem Abend dürfen Sie sich für eine Stunde von Carmen Stumpf in die Zauberwelt der Märchen entführen lassen. Eintritt frei, Spenden sind willkommen.                                                                                                                                                

 Freitag, 23.2. um 18 Uhr Urweltmuseum in Aalen: „Zu Stein erstarrt“. Inmitten der Versteinerungen des Museums erzählen Ute Hommel und Karin Martin von Menschen und Tieren, die durch Zauberei zu Stein erstarrten  und die dann erlöst wurden. In der Pause besteht Gelegenheit, einige Exponate des Museums zu erkunden. Eintritt 5 € (Achtung: In einigen Vorankündigungen stand Beginn 19 Uhr! Das ist falsch!)

Bei klirrender Kälte: Märchen aus Kälte und Schnee

 Der Titel passte! Pünktlich zu den Wintermärchen stellten sich winterliche Temperaturen ein. Die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer saßen im gut geheizten Kiosk am Bucher Stausee und genossen die Märchen. "Natürlich kommen wir bei dem Thema nicht an Frau Holle vorbei!" meinte Ute Hommel und ließ im gleichnamigen Märchen die Federn fliegen. Eine Zuhörerin begeistert: "Genauso ist es auf der Platte, die ich schon als Kind so gern gehört habe!"                                                                                  Vom selbstlosen Einsatz einer alten Frau erzählte Lilo Schick-Krause. Der Sage nach hat sie die Einwohner der Stadt Husum beim Fest auf dem Eis vor einem heraufziehenden Sturm gewarnt. 

Viele Wintermärchen sind in Russland angesiedelt. Väterchen Frost belohnt die Fleißigen und bestraft die Faulen. Das Schneemädchen erfreute seine Eltern bis zum Sommer. Der Kraft der Sonne hatte es nichts entgegenzusetzen und schmolz. Ob es im nächsten Winter wiederkommt?

Von der Schneefrau Juki-Onna gibt es viele Märchen in Japan. Sie zeigt sich ambevalent. Mal hilft sie verirrten Wanderern, mal tötet sie Menschen, die in ihr Schneereich eindringen. An der Seite des Holzfällers Teramichi genoss sie glückliche Jahre, bevor er ihr Geheimnis verriet.


 

                                                                                                            

Märchentermine im Januar 2024

 

Märchentermine im Januar

 

Mi, 10.1.2024, 18:30-20:00 Uhr im Palais Adelmann, Ellwangen: Die Rauhnächte - Sagen, Märchen, Brauchtum

Für die Zeit "zwischen den Jahren", die Raunächte, gab es früher zahlreiche Bräuche und Gebote. Das meiste davon ist aus unserem Alltag verschwunden. Doch in Sagen und Märchen ist es erhalten geblieben.  Die Märchenerzählerin Carmen Stumpf trägt Märchen und Sagen vor und berichtet dazu vom Brauchtum aus vergangenen Zeiten. Eigene Erfahrungen und Gedanken der Teilnehmenden schlagen den Bogen zu heutigen Bräuchen.In Kooperation mit der VHS Ellwangen                                                                                                             Eintritt  6,00, Anmeldung erforderlich: 07961/ 8786-986, info@vhs-ostalb.de, www.vhs-ostalb.de

 

ACHTUNG, ÄNDERUNG! Freitag, 12.01.24 um 17 Uhr: Märchen aus Kälte und Schnee im Kiosk am Bucher Stausee                                                                                     Im gar nicht kalten, sondern mollig warmen Kiosk laden Ute Hommel und Lilo Schick-Krause ein zu einem Märchenabend, der gut zur Jahreszeit passt. Die ursprünglich geplante Veranstaltung im Dorfcafé Niederalfingen muss leider verschoben werden. Parkmöglichkeiten am großen Parkplatz Bucher Stausee Richtung Ellwangen. Der Kiosk hat eine gut sortierte Speisekarte, so dass auch die Möglichkeit besteht, dort einen Imbiss einzunehmen. Eintritt 5 €, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sonntag, 14.1. 2024 in der Alten Schule Nattheim: Die Alte Schule öffnet ihre Türen von 14 Uhr bis 17 Uhr                                               Eingebettet in ein vielfältiges Angebot der Nattheimer Vereine erzählt Carmen Stumpf Märchen von Mund zu Ohr. In der Kaffeestube können leckere, selbstgebackene Kuchen gekostet werden und die große Modelleisenbahnanlage und das Heimatmuseum sind zu besichtigen.

Die Erzählerinnen des "Märchenbrunnens" wünschen ein gutes neues Jahr und freuen sich auf viele märchenhafte Begegnungen im Jahr 2024.


 

 

--